Wissens- und Unwissenswertes

Alles, was die Welt (nicht) wissen will ;-)

Britische Regierung entlässt ihren Drogenbeauftragten, weil er Wahrheit sagt

01.11.09 (Nachrichten)

Der Pharmakologe David Nutt ist von der britischen Regierung als deren Drogenbeauftragter entlassen worden, weil er in einer Expertise meinte, dass die Unterscheidung von legalen Drogen wie Tabak und Alkohol von illegalen, wie Cannabis oder LSD, „künstlich“ sei und nicht zu rechtfertigen, da Tabak und Alkohol teilweise sogar gefährlicher seien, als manche illegale Drogen.

Quelle: orf.at

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>